Médaille Charlemagne
pour les médias européens

Médaille Charlemagne

pour les médias européens

Novaya Gazeta (2012)

Die russische Zeitung Novaya Gazeta erhielt 2012 die Karlsmedaille für europäische Medien, die „Médaille Charlemagne pour les Médias Européens“. Die Preisverleihung fand am 10. Mai 2012 im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt.

„Die Novaya Gazeta, die ´Neue Zeitung`, ist seit 1993 ein unabhängiges meinungsbildendes Presseorgan in Russland. Die Redaktion arbeitet unter schweren Bedingungen. Ungeachtet staatlicher Restriktionen setzt sich die Novaya Gazeta in Russland für die demokratischen Grundwerte der Meinungs- und Pressefreiheit sowie die Sicherung der Menschenrechte ein. Die mutige Arbeit der Redaktion der Novaya Gazeta verdient hohe Anerkennung und Respekt. Die Novaya Gazeta, die unter anderem auch in Deutschland, England, Frankreich und Spanien erhältlich ist, leistet einen wichtigen Beitrag zur europäischen Vernetzung Russlands“, so Frauke Gerlach.

Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp betont, „gerade trotz oder aufgrund der schwierigen Verhältnisse stehen auf Seiten der Redakteure Idealismus und Berufung im Vordergrund. Es wird hochprofessioneller investigativer Journalismus betrieben, wobei neutral und unabhängig gearbeitet wird. Gerade diese Neutralität und Unabhängigkeit mussten mehrere Mitarbeiter der Novaya Gazeta in der Vergangenheit jedoch teuer bezahlen, zum Teil sogar mit Ihrem Leben.“

[ngg_images gallery_ids=“7″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ gallery_width=“100%“ gallery_height=“auto“ number_of_columns=“4″]